Überraschung

Der Fußboden im Gemeindesaal an der Johanniskirche ist weg – und offenbart eine Überraschung: Ein alter Abwasserschacht. Was der wohl hier sollte? Zum Glück ist er sauber und trocken …

Advertisements

Bauarbeiten an St. Marien

An der Marienkirche wird wieder gebaut. Die Firma Hopp hat die Baustelle eingerichtet, um den hinter dem Turm gelegenen Teil der Südfassade zu sanieren. Der Putz ist abgeschlagen. An einigen Stellen werden Betonanker in das Mauerwerk eingelassen, um es zu befestigen. Anschließend werden die verwitterten Werksteine der Fenstergesimse ersetzt, die Steine, wo nötig, neu verfugt. Schließlich wird die Fassade wieder verputzt und mit Kalkfarbe gestrichen.

Wir sind froh, dass die Firma Hopp es möglich gemacht hat, die Sanierung in diesem Jahr noch möglich zu machen. Damit wäre die Kirche zur Hälfte fertig.

Im nächsten Jahr haben wir vielleicht die Chance, die Sanierung komplett abzuschließen: Es wurde uns eine größere Unterstützung vom Kirchenkreis und von der Landeskirche zugesagt. Trotzdem reicht das nicht, um die Kosten zu decken. Daher haben wir auch Stiftungen angeschrieben, uns noch einmal zu helfen. Vielleicht möchten auch Sie etwas dazu beitragen, dass die Sanierung der Kirche endlich abgeschlossen werden kann und die Marienkirche in neuem Glanz erstrahlt? Ganz gleich, wie viel Sie geben können – jeder Betrag hilft uns! Wenn Sie Ihrer Kirche helfen wollen, überweisen Sie bitte auf unser

Sonderkonto Kirchsanierung

IBAN: DE 31 5206 0410 0108 0079 77

BIC: GENODEF 1EK1.